FAQ

Hier findest du Kornelias Antworten zu den häufigsten Fragen.

Urkorn

Warum Urkorn?
Uns ist es wichtig Getreidesorten zu verwenden, die wegen niedrigerem Ertrag oder kleinerer Wirtschaftlichkeit vom Weizen verdrängt wurden. Damit wollen wir die Biodiversität fördern und heimische Bauern motivieren wieder auf die Tradition der alten Getreidesorten zu setzen. Darüber hinaus überzeugen sie mit einem einzigartigem Geschmack! 

Woher kommt das Urkorn?
Wir beziehen das Korn aktuell von 6 Landwirten aus der Region (vorwiegend Waldviertel).

Wir legen großen Wert auf unsere Rohstoffe und vertrauen dabei auf unsere liebsten Landwirt, denn nur durch Vertrauen und Transparenz kann Gutes entstehen. Zusammen halten wir uns an einen Standard um Transparenz, Fairness und Qualität zu sichern. Das ist uns genauso wichtig wie auch unseren Bio Landwirten.
Verwendet werden nur die besten Bio Zutaten mit möglichst wenig Transportweg. Denn alles, was Kornelia liebt, liegt nicht fern!

Welche Dinkelsorte verwendet Kornelia? 
Unsere Bio-Landwirte verwenden den „Urdinkel“ Ebners Rotkorn. Diese Waldviertler Sorte ist eine besonders Alte, die praktisch keine Kreuzung mit Weizen aufweist.

TEIG

Teig

Kann man den Teig einfrieren?
Die kurze Antwort: leider nein, da die Hefe nachher nicht mehr funktioniert. 

Die lange Antwort: wenn du den Teig kurz (ca 1-3 Tage) nach unserer Produktion einfrierst, ist es schon möglich, die Triebkraft könnte aber nach dem auftauen v.a. bei den Brötchen etwas geringer sein. 

Wie du herausfindest wann wir produziert haben? Auf der Lasche findest du  immer das MHD+das Produktionsdatum 😉

Warum das Einfrieren später nicht mehr geht? Das Wachstum der Hefe ist durch die Kühlschrank temperaturen stark reduziert aber leider nicht vollkommen gestoppt und je länger man ihn lässt, desto fortgeschrittener ist die Hefe und übersteht das Einfrieren dann leider nicht mehr und der Teig hat danach keine Triebkraft.

Haltbarkeit : Kann der Teig nach seinem MHD verzehrt werden?
Das MHD ist das Mindesthaltbarkeitsdatum, d.h. bis zu diesem Datum können wir garantieren, dass dieser verzehrbar ist.

Was macht den Teig besonders?
Unser Teig besteht aus 75% Einkorn und 25% Dinkel. Diese zählen zu den Urgetreidesorten und mit ihrem Anbau fördern wir die Biodiversität. Alle unseren Zutaten sind biologisch und der Teig ist ohne Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker hergestellt.

Ist der Teig vegan?
Ja, in unserer Kornelia sind nur Zutaten enthalten, die biologisch und vegan sind. Wir verzichten komplett auf tierische Produkte, weil es diese nicht braucht um Kornelia so einzigartig zu machen.

Was ist im Teig drin?
Nur die besten Zutaten kommen in unsere Kornelia. Einkornmehl, Dinkelmehl, Wasser, Olivenöl, Hefe, Salz und Zitronensaft sind alles, was man für unseren fabelhaften Teig braucht. Alles genauere findest du hier.

Wie lange ist der Teig haltbar?
Kornelia ist ein ganz frischer Teig wie selbstgemacht und ohne jegliche Zusatzstoffe. Ab Produktion hält der Teig 13 Tage.

Wie muss ich den Teig zubereiten?
– Pizza 220°C, Ober-/Unterhitze 12-17min
–  Brötchen 180°C Heißluft, 17-25 min
weitere Rezepte findest du hier

Wie viel bekomme ich aus einem Teig raus?
Ein Teig reicht für ca.
4 Brötchen
1 -1,5 Blech Pizza je nach Dicke

Ist der Teig glutenfrei?
Leider ist der Teig nicht glutenfrei, da im Einkorn und im Dinkel der Klebereiweiß enthalten ist. Allerdings sind die Getreidesorten in der Regel bekömmlicher für empfindliche Personen

Wie muss ich den Teig aufbewahren?
Es handelt sich bei unserem Urkornteig um einen Frischteig, der gekühlt gelagert werden muss. Abhängig von der Jahreszeit bzw. Wetter ist ein ungekühlter Transport von 1-2 Stunden allerdings kein Problem.

Vermahlung

Das Urkorn wird von uns auf einer original Osttiroler Steinmühle vermahlen. Diese ist weltweit bekannt, vor allem wegen ihrem unverwechselbaren Aussehen und ihrer jahrelangen Tradition. Sie besteht aus Holz und schützt sich durch den Kiefergeruch selbst vor Schädlingen und absorbiert die Feuchtigkeit, die während dem Mahlvorgang produziert wird. Durch die langsame Bewegung des Mühlsteins, entsteht besonders wenig Wärme und erhält so die Vitamine und Mineralstoffe am besten. Zudem können wir durch die hauseigene Vermahlung weitere Transportwege sparen und dadurch der Umwelt etwas Gutes tun.  

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Zwischensumme
0,00
Gesamtsumme
0,00
Einkauf fortsetzen
0