BlogBACKEN MIT KINDERN

BACKEN MIT KINDERN – WARUM ES SO WICHTIG IST

DIE MEISTEN KINDER LIEBEN ES ZU BACKEN

Kannst du dich auch noch daran erinnern wie du als Kind mit Oma oder Mama gebacken hast? Die Zutaten abwiegen, in Schüsseln kippen, Teig kneten, Förmchen ausstechen – und vielleicht auch ein bisschen vom Teig naschen.  Neben der gemeinsamen Zeit und dem Spaß am Backen mit Kindern, wird die Feinmotorik und Kreativität beim Backen spielerisch gefördert. Kurz gesagt beim gemeinsamen Backen wird die Entwicklung der Kinder gefördert und obendrein gibt es auch etwas köstliches zu Naschen. 

Hier findest du ein paar Rezeptideen: 

Kornelia backen mit Kindern

INTERVIEW MIT OLIVIA VON MOREISNOW

More is Now mit Kornelia

Olivias Familienblog moreisnow ist voller Wohlfühlgerichte, Familiengeschichten und Alltagstipps. Olivia ist Familienmama von 3 Kindern im Kindergarten bzw. Schulalter, da ist bestimmt immer etwas los! Wie sie es schafft, Familienalltag und gesunde Ernährung unter einen Hut zu bringen, verrät sie Kornelia im Interview.

Immer schaffe ich das gar nicht, aber nach 10 Jahren als berufstätige Mama entwickelt man so manch gewiefte Strategie. Ich bin ein großer Fan vom Vorkochen, derzeit ist das Thema Meal Prep ja in aller Munde.

Am Sonntag nehmen wir uns als Familie oft 1-2 h Zeit und kochen Basisgerichte – Granola, Suppen, Eintöpfe, Beilagen, Brot – in größerer Menge vor. Salat wird schon mal gewaschen, geschleudert und in einem feuchten Geschirrtuch im Kühlschrank gelagert, Gemüse vorgeschnitten und Apfelmus eingekocht. An herausfordernden Tagen während der Woche hilft das sehr, frisches Essen schnell auf den Familientisch zu bringen.

Sonst bin ich ein großer Fan schneller Küche und ich liebe Reste, also „Left Overs, die ich in neue Gerichte verwandle. Zum Thema Vorkochen und Left Overs gibt es auf meinem Blog zahlreiche Rezepte und weitere Tipps & Kniffe.

Wie bringst du deinen Kindern gesunde Ernährung näher? Kocht und Backt ihr manchmal gemeinsam?

Indem ich bzw. wir als Eltern es einfach leben. Wie bei vielen anderen Themen, schauen sich Kinder Neues einfach mal bei ihren Bezugspersonen ab. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es mit dem „aktiven Beibringen“ selten klappt. Um das Abschauen zu unterstützen versuchen wir die Kinder schon immer bei allem rund um’s Essen einzubeziehen. Sie sind beim Einkaufen dabei, wir haben ein paar Hochbeete im Garten, in denen wir Gemüse & Kräuter anbauen, und beim Kochen/ Backen lasse ich sie je nach Altersstufe mitmachen. Zumeist hilft das sehr, dass die Kinder genau wie wir gerne ausgewogen essen. Und wenn etwas einmal nicht schmeckt, versuche ich kein großes Thema daraus zu machen. Trotzdem kommt das Gericht wieder auf dem Tisch, kleine wählerische EsserInnen mögen eine bestimmte Gemüse vielleicht einfach in einer anderen Variante zubereitet. Da bin ich sehr einfallsreich.

Welche Rezepte werden dann am liebsten zusammen kreiert? Welche Küchenarbeit können die Kleinen problemlos übernehmen?

Je nach Altersstufe ist das sehr unterschiedlich. Während unser Kindergartenkind gerne schneidet, umrührt und abschmeckt, bereitet unser älterer Sohn im letzten Jahr der Grundschule schon mal Bananen-Pancakes ganz alleine zu. Unsere mittlere Tochter ist sowieso kochbegeistert. Sie hilft beim Ofengemüse, rührt das Einkornrisotto und röstet gekonnt Nüsse zum Bestreuen von Gebäck. Alle drei haben sobald sie Sitzen konnten viel Zeit auf der Arbeitsplatte unserer Küche verbracht, an Dhal aus roten Linsenmit Kokosmilch geschnuppert,  dabei Karottenraspel in den Mund geschoben und Cookie-Teig verkostet.

Viele Kinder naschen besonders gerne und nehmen den Geschmack von Vollkorn als unangenehm war. Du kochst aber dennoch viel aus dem vollen Getreide. Hast du einen Geheimtipp, wie du deine Vollkornrezepte besonders beliebt bei deinen drei Kleinen machst?

Natürlich macht es Sinn sobald wie möglich Vollkornprodukte in den Speiseplan der Kinder zu integrieren. Bei älteren Kindern, die Vollkorn noch nicht so gewöhnt sind, würde ich beginnen, Teile des „weißen Mehls“ durch die Vollkornvariante zu ersetzen und mich so langsam annähern – man darf auch nicht vergessen, dass Vollkorn einfach viel schneller satt macht und unter Umständen deshalb weniger verzehrt wird.

Prinzipiell bin ich der Meinung, dass Vollkorn nicht nach Vollkorn schmecken muss – soll heißen – gesundes Essen muss einfach unglaublich gut aussehen und bestenfalls gar nicht so gesund daherkommen. Dann isst es jeder einfach gerne. Schaut man mir z.B. auf Instagram beim Kochen ein wenig über die Schulter, kann ich viele zweifelnde Eltern überzeugen, auch einen Versuch zu starten.

Gibt es ein Lieblingsessen der Drei? Was kochst oder bäckst du besonders gerne für diene Familie?

Das ist wirklich schwierig. Wir fünf essen einfach so gerne, dass wir ganz vieles je nach Saison lieben. Die einfachsten Dinge sind oft die besten – Gebratenen Kornelia Einkornreis mit goldigen Stückchen von Eierspeise und knackigem Gemüse je nach Jahreszeit lieben wir hier alle. Aber auch eine riesige Platte mit lauwarmen, reichhaltigen Salaten. Ja, und Palatschinken für die einen mit Spinatfüllung und für die anderen mit Obstmus und selbst gemachter Marmelade gehen natürlich auch immer. Was super viel Spaß macht mit Kindern ist, viele verschiedene Kleinigkeiten, die man als Fingerfood essen kann, auf den Tisch oder die Picknickdecke zu bringen und jeder kann sich seine persönliche Lieblingsvariante richten – also Vollkornfladenbrote mit Hummus, Auberginendip, geröstetem Gemüse, veganer Mayonnaise, Rohkoststicks, Beeren uvm.

Verrätst du uns zu guter Letzt noch deinen Schuljausen-Favoriten? Was essen deine Kinder am liebsten in der Großen Pause?

Ich bin ja immer sehr offen – selbst bei uns kommen die Jausenbox hin und wieder ungeöffnet wieder mit nach Hause. Ich glaube, Kinder haben oft mit Gleichaltrigen Wichtigeres zu tun als zu essen. Damit Jause trotzdem gut ankommt, ist es enorm hilfreich, diese gut und nachhaltig zu verpacken. Wir haben Dosen mit zahlreichen Fächern und zusätzlich kleine Behälter, die wir in die Edelstahldosen hineinsetzen können. Was die meisten Kinder nämlich überhaupt nicht wollen ist, dass alles in der Dose durcheinanderkullert. Den fertigen KORNELIA Teig teile ich z.B. gerne in 8 Stücke, rolle diese zu kleinen Bällchen und bestreue diese vor dem Backen mit Nüssen oder Samen. Dazu gibt es Hartkäsewürfel, Gurkensticks, Birnenstücke und selbst gemachtes Chutney. Bei diesem Jausenbox Menü ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Box geöffnet wird. Und wenn nicht, essen die Kinder den Inhalt zu Hause als Jause und ich muss keine Lebensmittel wegschmeißen.

Kornelia backen mit Kindern

WORAUF WARTEST DU? 

Am besten planst du gleich den nächsten Familienbacktag. Eine wunderbare Beschäftigung an verregneten oder kalten Tagen. Bestelle dir gleich das Kornelia Set und backe was! 

Kennenlern-Set
Kennenlern-Set
👨‍🍳 KORNELIA KENNENLERN-SET 💪 Morgens, mittags, abends oder einfach so! Du brauchst noch Inspirationen? Dann folge uns auf Facebook oder Instagram oder schau in unserer Rezeptesammlung vorbei.  
31,93 29,90
Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Zwischensumme
0,00
Gesamtsumme
0,00
Einkauf fortsetzen
0